Babet Mader liest DIALOGE in der DISKO Buchhandlung Berlin

Babet Mader liest in der DISKO Buchhandlung aus ihrem neuen Buch DIALOGE. Gesprächspartner ist Konstantin Bez.

Den Zuhörer erwarten wunderbar auf den Punkt gebrachte, witzige Dialoge, die Menschen quer durch alle Gesellschafts- und Altersschichten hörbar machen: in ihren Hoffnungen, Ängsten, Verstrickungen, der Sehnsucht nach ein wenig Anerkennung und Freundlichkeit. Gutsituierte Männer und Frauen im Restaurant ringen um Selbstachtung und Freude. Seltsam verlorene Teenager diskutieren über verschiedene Arten der Selbsttötung. Schwestern, die auch als Erwachsene immer noch darüber streiten, welche die tollere von beiden ist. Gespräche über Ausländer, Nazis, Bärte, Erziehung, Einsamkeit im Alter und natürlich »Liebe« – alles was das Land bewegt. Von einer Autorin, die ein großartiges Gehör für die Farben und Zwischentöne eines Gesprächs besitzt.

»Die Berliner Multitaskerin Babet Mader sprengt literarische Konventionen mit einem Buch, das aus pointierten Dialogen und Fotografien besteht – ein Ritt durch die Gedankengänge. Darin kämpfen Männer mit Frauen um ihre Selbstachtung. Teenager diskutieren den Suizid. Trivialitäten wie Bärte oder Gespräche über Erziehung, Nazis und die Kunstszene – diese kurzen, zugespitzten Dialoge sind schlicht in ihrer Präsenz. Sie sind ein offener Schlagabtausch über das Alltägliche.«
– Martin Daßinnies, tip Berlin

 

BABET MADER ist in Berlin geboren und aufgewachsen. 2010-2013 studierte sie am Deutschen Literaturinstitut Leipzig.
Sie schreibt Romane (hungrig, 2012; Väter, 2013), Erzählungen, Theaterstücke und Drehbücher.

KONSTANTIN BEZ ist in Tübingen geboren. Er absolvierte eine Schauspielausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule in München. Seit der Spielzeit 2014/15 ist er festes Ensemblemitglied am Theater an der Parkaue.

 

Zeit: 3. März 2016, 20.00 Uhr
Ort: DISKO Buchhandlung
Florastraße 37
13187 Berlin

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.