Book Release Party für »Das Lied vom Ende« in Hamburg

Foto: Leo Krumbacher Premiere auf der Bühne im Hamburger Freundlich + Kompetent! Am Mittwoch, den 14. Februar ab 18.00 Uhr: Unser Hamburger Autor Christoph Jehlicka stellt seinen Debütroman vor. DAS LIED VOM ENDE ist ein Familienroman voller Tempo und Perspektivwechsel. Eine Kreuzung aus Coming-of-Story und Ehedrama. Ein vielschichtiges, tragikomisches Buch über die Abenteuer des Zusammenlebens. […]

Mehr

Die Düsseldorfer Erklärung zur Förderung unabhängiger Verlage

Die Verleger Stefan Weidle (Weidle Verlag) und Jörg Sundermeier (Verbrecher Verlag) im Deutschlandfunk über die »Düsseldorfer Erklärung«, in der über fünfzig unabhängige Verlage eine staatliche Förderung fordern. Die DÜSSELDORFER ERKLÄRUNG im Wortlaut. Zum Hören und Nachlesen: * WDR5 Scala, Studiogespräch mit Monika Bilstein (Peter Hammer Verlag). * Gespräch mit Daniel Beskos vom mairisch Verlag zum […]

Mehr

Unser Programm für Frühjahr 2018

Mit Christoph Jehlicka und seinem Debüt, Das Lied vom Ende, einem tragikomischen Familienroman mit Tempo und vielen überraschenden Wendungen. Über einen Ort und eine Familie, die nach einer Tragödie in der Nachbarschaft völlig durcheinander geraten. Hier als PDF. Und hier zum Blättern:

Mehr

»Die Geigen des Amnon Weinstein« in der Musikzeitschrift »das Orchester«

In der Zeitschrift »das Orchester« (Schott Music) schreibt Daniel Knödler über die »Die Geigen des Amnon Weinstein« von James A. Grymes: Kennengelernt hat James Grymes, Professor für Musikwissenschaft an der Universität von North Carolina (USA) in Charlotte, die sieben Geigen, deren Besitzer in den Kapiteln seines Buchs im Zentrum stehen, bei Amnon Weinstein. Weinstein ist […]

Mehr

»Madeleine« von Paula Bomer erscheint zur Buchmesse

Zur Frankfurter Buchmesse erscheint bei uns der neue Band mit Erzählungen von Paula Bomer. Wer »Baby« und »Neun Monate« mochte, wird »Madeleine« lieben. Einen Ring von Erzählungen, bei dem einzelne Motive immer wieder aufgegriffen und variiert werden. Dieses Mal geht es nicht um junge Paare mit Kindern, sondern um heranwachsende junge Frauen. Die als junge Mädchen […]

Mehr

Der Open House Verlag bei der Frankfurter Buchmesse 2017

Auch dieses Jahr sind wir wieder mit einem eigenen Stand auf der Frankfurter Buchmesse 2017 vertreten. Vom 11.–15. Oktober, immer von 9.00 bis 17.00 Uhr. In Halle 4.1, G 47, direkt neben unseren wunderbaren Kolleginnen vom binooki-Verlag. Unsere Veranstaltungen findet Ihr hier. Wir freuen uns, wenn wir Euch bei uns am Stand begrüßen dürfen!

Mehr

Die neue Homepage des Open House Verlags

Zu Beginn unseres siebten Jahres als Verlag haben wir unsere Homepage noch einmal ganz neu gemacht. Neues Design, neue Farben, mit größerem Slider, neuer Anordnung, Bezug auf bereits bestehende Kritiken etc. Mit Responsive Design, sodass es auf Tablets und Handys zwar leicht anders, aber hoffentlich immer noch gut aussieht. Wir hoffen, es gefällt Euch!

Mehr

Alexander Kluy in der »Wina« über »Die Geigen des Amnon Weinstein«

Einen sehr schönen Artikel über »Die Geigen des Amnon Weinstein« von James A. Grymes hat Alexander Kluy in Wina – Das jüdische Stadtmagazin (»Die Violinen der Hoffnung«, Jg. 6, Nr. 3, S. 52) veröffentlicht: Es sind faszinierend, erschreckende, zärtliche, extrem brutale, verstörende und verzaubernde Geschichten. Präsentiert in einer durchscheinenden, nirgends akademischen Sprache. Kein Wunder, dass […]

Mehr

Pedro Carmona-Alvarez liest in Bonn aus »Später, in der Zukunft, die kommen wird«

Nächsten Mittwoch, den 12. Juli, liest der norwegische Autor Pedro Carmona-Alvarez in Bonn aus seinem preisgekrönten Roman »Später, in der Zukunft, die kommen wird«. Der Roman ist bei uns auf Deutsch in der Übersetzung von Ebba D. Drolshagen erschienen. Die Lesung wird moderiert von Dr. Thomas Fechner-Smarsly. Ort: Bibliothek der Skandinavistischen Abteilung der Universität Bonn Beginn: 19.30 […]

Mehr

HOTLIST 2017: Der Open House Verlag ist wieder unter den Kandidaten!

HOTLIST 2017: Die 30 Kandidaten stehen fest, und wir sind wieder dabei! Letztes Jahr schaffte es Ingvild H. Rishøi mit ihren »Winternovellen« schließlich sogar unter die besten Zehn. Dieses Jahr sind wir jetzt mit dem erzählerischen Sachbuch »DIE GEIGEN DES AMNON WEINSTEIN« von James A. Grymes unter den 30 Besten aus insgesamt 184 unabhängigen Verlagen […]

Mehr

Pressesalon der Kurt Wolff Stiftung in Berlin

Kommenden Montag, am 29. Mai, findet in der Fahimi Bar in Berlin (Skalitzer Straße 134) der 5. Pressesalon der Kurt Wolff Stiftung statt. JournalistInnnen und BloggerInnen sind von 17 bis 19 Uhr herzlich in die Fahimi Bar eingeladen (Anmeldung: info@kirchner-pr.de). 15 unabhängige Verlage freuen sich auf Gespräche und stellen ihre neuen Bücher für Frühjahr und […]

Mehr