»Etwas ziemlich Besonderes« – »Die Bombe« in der WESTZEIT

Karsten Zimalla über »Die Bombe« von Sven Hannes, in seinem Blog und in der neuesten Ausgabe des WESTZEIT-Heftes:

Selten hat mich in letzter Zeit ein Buch so gefesselt wie diese »Geschichte der Atombombentests von den Anfängen bis zur Gegenwart«. …

Aus dem so gewonnenen profunden Wissen destillierte er ein Buch, das nicht nur die apokalyptische Zerstörungskraft von Nuklearwaffen anschaulich macht (die Schilderungen von pulverisierten Südsee-Atollen, verglasten Wüstenböden und hüpfenden Bergen sind so klar und detailliert wie packend und angstauslösend), sondern auch den systemimmanenten Leicht- und Wahnsinn der Militärs, die Schwäche der Politik gegenüber dem militärisch-industriellen Komplex und die Hybris der beteiligten Naturwissenschaftler und Techniker.

Auch weniger spektakuläre, aber hochbrisante Aspekte … werden kenntnisreich und … bestens lesbar beleuchtet und machen dieses Buch zu etwas ziemlich Besonderem.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.