Graham Robb

Graham Robb

Graham Robb

 

 

Graham Robb, geboren 1958 in Manchester, britischer Historiker und Literaturwissenschaftler. Nach dem Studium in Oxford, London und den USA (1986 PhD an der Vanderbilt University in Französischer Literatur) war er Fellow am Exeter College in Oxford. Zahlreiche Veröffentlichungen zur französischen Literatur und Geschichte.

Seine Biografien über Balzac, Victor Hugo und Rimbaud wurden von der New York Times jeweils unter die Besten Bücher des Jahres gewählt. Rimbaud gewann außerdem den Enid McLeod-Literaturpreis und stand auf der Shortlist für den Samuel Johnson-Preis und den James Stern Silver Pen Award für Sachbücher.

Robb schreibt für das Times Literary Supplement, die London Review of Books, den Daily Telegraph und die New York Review of Books. Seit 1998 ist er Fellow der Royal Society of Literature, seit 2009 Chevalier des Ordre des Arts et des Lettres.

Die Biografie RIMBAUD erscheint im Frühjahr 2018 bei uns auf Deutsch.


Preise & Auszeichnungen:

▪ 2010 – Grande Médaille de la Ville de Paris für Parisians
▪ 2008 – Royal Society of Literature Ondaatje-Preis für The Discovery of France
▪ 2007 – Duff Cooper-Preis für The Discovery of France
▪ 2003 – Shortlist für den National Book Critics Circle für Strangers
▪ 2001 – Shortlist für den Samuel Johnson-Preis und den James Stern Silver Pen Award für Sachbücher für Rimbaud
▪ 2000 – Enid McLeod Literature-Preis für Rimbaud
▪ 1998 – Shortlist für den James Tait Black Memorial Prize für Victor Hugo
▪ 1997 – Royal Society of Literature Heinemann Award and Whitbread Biography-Preis für Victor Hugo
▪ 1996 – MLA Prize for Independent Scholars für Unlocking Mallarmé

Bibliografie:

The Ancient Paths: Discovering the Lost Map of Celtic Europe. In den USA unter dem Titel: The Discovery of Middle Earth: Mapping the Lost World of the Celts (2013)
Parisians: An Adventure History of Paris (2010)
The Discovery of France. A Historical Geography from the Revolution to the First World War (2007)
Strangers: Homosexual Love in the 19th Century (2003)
Rimbaud (2000)
Victor Hugo (1997)
Unlocking Mallarmé (1996)
Balzac: A Biography (1994)
La Poésie de Baudelaire et la poésie française, 1838–1852 (1993) (frz.)
Baudelaire (1989), Übersetzung eines frz. Textes von Claude Pichois
Baudelaire lecteur de Balzac (1988) (frz.)
Le Corsaire-Satan en Silhouette: le milieu journalistique de la jeunesse de Baudelaire (1985) (frz.)


Graham Robb_ Rimbaud

Graham Robb

 

Rimbaud. Biografie

NEU!
544 Seiten. Hardcover, Schutzumschlag, farbiges Vorsatzpapier, Prägung, Lesebändchen
32 Euro (D), 32,90 (A)
ISBN: 978-3-944122-16-8

Erscheint Frühjahr 2018

Buch kaufen   E-Book kaufen