Unser Held des Monats: Mr. Holden Caulfield

Holden klaut, haut sich gerne und kriegt nur Fünfen in der Penne. Eklig! Aber, horch! Der perfekte Ant-Schwiegersohn wünscht sich nichts mehr, als kleine Kinners, die im Roggenfeld Fange spielen, vorm Hinunterfallen zu bewahren.

Hinunterfallen? Um das Roggenfeld herum ist ein ungefähr 1142 Meter tiefer Abgrund! Alle, Achtung! So viele Fünfen und so edle Absichten. Das finden wir gut!

Gegenvorschläge?

Jetzt kommt aber nicht mit Gregor Samsa. Das zählt nicht.

In hingerissener Lesefreude, das Open House Team

Jerome D. Salinger: Der Fänger im Roggen. Köln 2003

Ich stelle mir immer kleine Kinder vor, die in einem Roggenfeld ein Spiel machen. Tausende von kleinen Kindern, und keiner wäre in der Nähe – kein Erwachsener, meine ich – außer mir. Und ich würde am Rand einer verrückten Klippe stehen. Ich müsste alle festhalten, die über die Klippe hinauslaufen wollen – ich meine, wenn sie nicht achtgeben, wohin sie rennen, müsste ich vorspringen und sie fangen. Das wäre alles, was ich den ganzen Tag lang tun würde. Ich wäre einfach der Fänger im Roggen. Ich weiß schon, dass das verrückt ist, aber das ist das einzige, was ich wirklich gern wäre.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.