Missy Magazine über NEUN MONATE von Paula Bomer

 

In einer Woche erscheint der neue Roman »Neun Monate« von Paula Bomer.
Die aktuelle Ausgabe des Missy Magazine bringt bereits eine erste Besprechung von Sabine Rohlf :

 

 

»Bomer (…) ist sehr gut darin, ohne Weichzeichner zu schreiben. Das allein ist schon eine geschlechterpolitische Tat. Denn wenig wird so verklärt wie (werdende) Mutterschaft.«

Und weiter:

»So oder so zelebriert das Buch einen Konflikt, den wohl alle kennen, die ein Kind (oder mehrere), aber auch ihre Arbeit, ihre Kreativität, andere Menschen und Körper wollen. Bomer zeigt diesen Konflikt nicht als schlichtes Doppelbelastungsproblem, sondern als existenzielle Krise, nimmt ihn sehr ernst und bleibt völlig unpathetisch.«

 

»Neun Monate« im Missy Magazine

 

Die komplette Rezension könnt ihr auf S. 106 der aktuellen Ausgabe nachlesen.

 

Und noch ein kleiner Tipp: Unter allen neuen Abonnent/innen des Missy Magazine verlost die Redaktion ein paar druckfrische Exemplare von Paula Bomers »Neun Monate«.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.