Nicola Nürnberger liest in Berlin, Ex’n’Pop

Wie jedes Jahr stehen Geschichten über Film und Filme im Mittelpunkt des Poesie- und Whisky-Clubs während der Berlinale. Nach der Lesung übernimmt FEMON FUTURA das Ex’n’Pop für die Party bis zum Sonnenaufgang.
Nicola Nürnberger konfrontiert uns mit den Berlinern aus der Berlinale-Parallelwelt, die garantiert nicht zur Berlinale gekommen sind. Denjenigen, die stattdessen für eine Sozialstation schuften müssen oder darauf warten, dass sie Besuch von einer bekommen. Sie liest für den Whiskyclub bisher nie gelesene Stellen aus ihrem Roman Berlin wird Festland. Ein Roman über das Berlin Anfang der 90er Jahre, der mit Detailreichtum, Humor und Dichte die Stadt in einer Zeit wiedererstehen lässt, in der Entfaltungsmöglichkeiten so offen schienen wie nie zuvor oder danach.

Außerdem:
Teresa Liesche-Conz liest einen von ihrem Lieblingsfilm »Fight Club« inspirierten Text.
Mara Overbeck war anderthalb Jahre auf Reise in Südamerika. Beim Berlinale-Whiskyclub singt sie neue und alte Lieder aus der neuen Welt.
Christian Raum: Der Gastgeber des Berliner Whiskyclubs liest zur diesjährigen Berlinale adelsnahe Texte.

Donnerstag, 12. Februar 2015; Einlass 20.30 Uhr, Beginn 21.00 Uhr.
Wo: Ex’n’Pop, Potsdamer Str. 157, 10783 Berlin-Schöneberg, Tel. 030-21997470

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.