Pressegespräch Leipziger Buchmesse 2014

Im Haus des Buches in Leipzig fand diese Woche das Pressegespräch zur Leipziger Buchmesse 2014 statt. Eingeladen hatte der Börsenverein Verlage aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Aus den anwesenden 27 Verlagen war knappe zwei Stunden viel Neues zu erfahren über großartige Kinderbücher, Hörbücher, Kunstbände, Krimis, und Regionalthemen. Einen ausführlichen Bericht dazu gibt Ralf Julke in der Leipziger Internet-Zeitung.

Wir waren mit den vier neuen Büchern vertreten, die wir auch während der Messe in verschiedenen Veranstaltungen vorstellen wollen:
dem Roman »Später, in der Zukunft, die kommen wird« von Pedro Carmona-Alvarez, dem Erzählungen-Band »Baby« von der amerikanischen Autorin Paula Bomer, dem Debüt-Roman »Mirovia« des jungen Berliners Poljak Wlassowetz und dem zweiten Roman von Babet Mader, »Väter«.

Und auch wenn der ein oder andere Verleger aufgibt, tauchen doch auch immer wieder neue Mutige auf – wie Elysion Books und der Open House Verlag, beide jung in Leipzig, das noch immer ein spannendes Pflaster zu sein scheint für den Versuch, gute Bücher für Leute zu machen, die das Lesen noch nicht verlernt haben. (Ralf Julke)

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.