Alexander Kluy in der »Wina« über »Die Geigen des Amnon Weinstein«

Einen sehr schönen Artikel über »Die Geigen des Amnon Weinstein« von James A. Grymes hat Alexander Kluy in Wina – Das jüdische Stadtmagazin (»Die Violinen der Hoffnung«, Jg. 6, Nr. 3, S. 52) veröffentlicht: Es sind faszinierend, erschreckende, zärtliche, extrem brutale, verstörende und verzaubernde Geschichten. Präsentiert in einer durchscheinenden, nirgends akademischen Sprache. Kein Wunder, dass […]

Mehr

HOTLIST 2017: Der Open House Verlag ist wieder unter den Kandidaten!

HOTLIST 2017: Die 30 Kandidaten stehen fest, und wir sind wieder dabei! Letztes Jahr schaffte es Ingvild H. Rishøi mit ihren »Winternovellen« schließlich sogar unter die besten Zehn. Dieses Jahr sind wir jetzt mit dem erzählerischen Sachbuch »DIE GEIGEN DES AMNON WEINSTEIN« von James A. Grymes unter den 30 Besten aus insgesamt 184 unabhängigen Verlagen […]

Mehr

Open House Verlag bei Fräulein Schneefeld & Herrn Hund

Am Samstag, den 20. Mai, gibt es einen Open House Verlag-Abend in Berlin, auf den wir uns ganz besonders freuen: Wir sind zu Gast in der bezaubernden und ungewöhnlichen Buchhandlung »Fräulein Schneefeld & Herrn Hund«, die neben einer besonderen Auswahl von Büchern noch eine unwiderstehliche Chocolaterie bietet. An diesem Abend, an dem wir uns also […]

Mehr

»Die Geigen des Amnon Weinstein« in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

Rainer Hermann heute in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung über »Die Geigen des Amnon Weinstein« von James A. Grymes: Akribisch hat er [James A. Grymes] die Geschichte einzelner Geigen in Weinsteins Sammlung erforscht. Er erzählt, wie das Palestine Orchestra entstanden ist, das heute Israel Philharmonic Orchestra heißt. … Grymes’ Buch ist mehr als nur die Geschichte […]

Mehr

Indiebookday – im ocelot

Am Samstag, den 18.3., ist Indiebookday 2017, für uns Indiebookday im ocelot! in Berlin. Hier das ganze Programm. Wir sind von 18.00-18.45 Uhr dran und stellen »Die Geigen des Amnon Weinstein« von James A. Grymes und »Die Bombe« von Sven Hannes vor. Wir freuen uns auf euch!

Mehr