Christoph Jehlickas Lesung in der Bremer Buchhandlung Leuwer

Christoph Jehlicka stellte gestern seinen Roman »Das Lied vom Ende« in Bremen vor. Hier ein paar Bilder der stimmungsvollen Veranstaltung, die Angelika Plückebaum in der Buchhandlung Leuwer veranstaltete. Mit am Tisch unsere Buchgestalterin Annalena Weber, die zusammen mit dem Autor über die Gestaltung des Buch erzählte.                  

Mehr

Peter Henning auf SPIEGEL online über »Das Lied vom Ende« von Christoph Jehlicka

Peter Henning auf SPIEGEL ONLINE über Christoph Jehlickas Debüt-Roman »Das Lied vom Ende«, das gerade bei uns erschienen ist: »Was er dabei zutage fördert, sind die Stör- und Stottergeräusche jäh aus dem Takt geratener Herzen. Sie liefern den Soundtrack zu seinem Generationenroman, der nicht zuletzt durch seinen gekonnten Mix aus lakonischer Schreibe und messerscharfer Psychologie […]

Mehr

Bilder von der Book Release-Party für »Das Lied vom Ende«

Bilder von der Book Release-Party für den Roman »Das Lied vom Ende« von Christoph Jehlicka in Hamburg, im proppevollen Freundlich + Kompetent. Vielen Dank noch mal an Christoph, alle Freunde, die mit uns gefeiert haben, und an das super Team der Bar! War ein perfekter Abend! Danke auch an Martin Schwatlo für die schönen Bilder!

Mehr

Book Release Party für »Das Lied vom Ende« in Hamburg

Foto: Leo Krumbacher Premiere auf der Bühne im Hamburger Freundlich + Kompetent! Am Mittwoch, den 14. Februar ab 18.00 Uhr: Unser Hamburger Autor Christoph Jehlicka stellt seinen Debütroman vor. DAS LIED VOM ENDE ist ein Familienroman voller Tempo und Perspektivwechsel. Eine Kreuzung aus Coming-of-Story und Ehedrama. Ein vielschichtiges, tragikomisches Buch über die Abenteuer des Zusammenlebens. […]

Mehr

Unser Programm für Frühjahr 2018

Mit Christoph Jehlicka und seinem Debüt, Das Lied vom Ende, einem tragikomischen Familienroman mit Tempo und vielen überraschenden Wendungen. Über einen Ort und eine Familie, die nach einer Tragödie in der Nachbarschaft völlig durcheinander geraten. Hier als PDF. Und hier zum Blättern:

Mehr

»Väter« von Babet Mader in der Schreibstation

Entdeckungen von der Frankfurter Buchmesse, auf der Schreibstation von Verena Simon. Mit dem Roman »Väter« von Babet Mader. Als Papa noch da war, seid ihr in den Ferien immer in die Berge gefahren. Ihr habt im Rhythmus eures Laufschritts geatmet, gesungen und seid die Berge hoch zum Gipfel geschnauft wie eine vierköpfige Eisenbahn.

Mehr

Pedro Carmona-Alvarez beim Bay Area Book Festival 2016

Jetzt, wo Ingvild H. Rishoi mit ihren »Winternovellen« unter den Top Ten der Hotlist steht, möchten wir auf unseren anderen norwegischen Lieblingsschriftsteller hinweisen: Pedro Carmona-Alvarez mit seinem Roman »Später, in der Zukunft, die kommen wird« (Norwegischer Romanpreis 2012). In diesem Video erzählt er davon, wie der Roman, der 2015 auch auf Englisch erschienen ist, aus einem kleinen […]

Mehr

»Neun Monate« unter den schönsten Übersetzungen

Und noch einmal NEUN MONATE von Paula Bomer: der Roman hat es unter die schönsten Übersetzungen aus dem Katalog der Kurt Wolff Stiftung geschafft: »In dieser Liste zeigen wir Ihnen Beispiele für aktuelle hervorragende fremdsprachige Werke, die meisterlich übersetzt wurden, …« Vielen Dank und Glückwunsch an Paula Bomer und unsere Übersetzerin Christine Koschmieder!

Mehr