»Väter« von Babet Mader ab sofort lieferbar!

Der zweite Roman von Babet Mader, »Väter«, ist ab sofort lieferbar!

Die junge Berliner Autorin schildert und imaginiert  darin Kindheit und Jugend ihrer (ostdeutschen) Väter. Nach ihrem Debüt »hungrig«, in dem drei Generationen von Frauen im Mittelpunkt standen, nun das männliche Gegenstück.

Wie werden Jungs zu Männern und Vätern? Die ganz eigene Schreibweise von Babet Mader macht männliche Gefühlsinnenwelt und weibliche Außenperspektive gleichzeitig erfahrbar.

Mittels vieler Einzelszenen aus dem Leben der Protagonisten Thomas, Alexander und Michael entsteht – durch den Spiegel einer weiblichen Erzählerin – wie bei einem Puzzle Stück für Stück ein Porträt deutscher Männer von den 70er Jahren bis in die Gegenwart.

Lebendig, anrührend, poetisch, schmerzhaft.

Ich höre Sätze, die durch deinen Kopf geflogen sind, gehe mit dir zurück und baue deine Jugend. Ich baue mir ein Land, das es nicht mehr gibt. Baue mir eine Zeit, und alles was ich wissen will, weiß ich. Ich rieche das Meer, und ich bin bei dir. Thomas. Es ist Sommer 1971, unter dir ist Sand. Die Steine. Das Wasser. Wasch. Tang. Brack.

 

Der Fernseher läuft. »Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, heute eine Regelung zu treffen, die es jedem Bürger der DDR möglich macht, über Grenzübergangspunkte der DDR auszureisen.« Du stehst auf dem Balkon. »Das trifft nach meiner Kenntnis … ist das sofort, unverzüglich.«
Jetzt, wo du gehen kannst wohin du willst, kannst du nirgends hin. Den Sohn auf dem Arm stehst du da, nicht einmal eine Zigarette kannst du rauchen. Scheiße. So sollte es doch nicht sein. Du hörst deine Frau schluchzen. Ein Leben hat sich zwischen euch geschoben und wieder diese elende Verantwortung. Du willst dich ihr wirklich nicht entziehen, aber trotzdem drängt sich dir eine Wahrheit auf. Alles, was dich umgibt, ist unperfekt. Und noch ein Gedanke krallt sich in dir fest. Alles wird niemals anders sein, als es genau jetzt ist. Es wiederholt sich, die Probleme, die Gespräche, die Kompromisse, das Streiten und die Versöhnungen. Dann wird dir endgültig klar, du kannst nicht bleiben. Du hältst es nicht aus. »Das trifft nach meiner Kenntnis … ist das sofort, unverzüglich.«

 

Der schnellste Weg, um an das Buch zu kommen, ist unser Web-Shop, dort schicken wir es ab sofort noch am Tag der Bestellung weg. Einfach, schnell und für Deutschland versandkostenfrei!
Sonst über unsere Auslieferung, die GVA, die Buchhandlung des Vertrauens, alle Barsortimente, und natürlich auch Online-Händler.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.