Christoph Jehlicka liest bei Books de Hoode

Bevor es in die stille Weihnachtspause geht, gibt es nächsten Mittwoch, den 19. Dezember im Hamburger Pub Alles Elbe noch einmal eine Chance, mit einer Lesung von Christoph Jehlicka einen spannenden Abend zu verbringen. Er liest aus seinem Roman »Das Lied vom Ende«, spricht mit den Books de Hoode-Gastgebern Daniel Vollstedt und Tobias Soffner, die […]

Mehr

»Das Lied vom Ende« ist Buchtipp des Monats bei den Literaturhäusern Niedersachsen

Der Roman »Das Lied vom Ende« von Christoph Jehlicka ist im November Buchtipp des Monats bei den Literaturhäusern Niedersachsen. In der Begründung heißt es: »Die Geschichte kreist um ein menschliches Drama: In einer norddeutschen Kleinstadt tötet ein Mann seine Familie und anschließend sich selbst. … Dennoch hat Jehlicka keinen Roman über einen erweiterten Suizid geschrieben. […]

Mehr

Die Geigen des Amnon Weinstein – Konzerte in Dresden und Dortmund

Die Geigen, die Amnon Weinstein ab den 1980er Jahren in seiner Werkstatt in Tel Aviv restaurierte, und zusammen mit der Lebensgeschichte ihrer Musiker in dem Buch »Die Geigen des Amnon Weinstein« einen neuen Blick auf den Holocaust eröffnen, sind jetzt im November in Konzerten in Deutschland zu hören und in einer Ausstellung auch zu sehen. […]

Mehr

Radio-Interview mit Christoph Jehlicka auf Bremen Zwei

Radio-Interview mit Christoph Jehlicka über seinen Roman »Das Lied vom Ende«. Auf Bremen Zwei, morgen, Samstag, 4. August, um 16.10 Uhr. Der Roman fängt übrigens so an: »Der ganze Ort singt ein Lied von der Hitze. Heruntergefahrene Rollläden. Tackernde Rasensprenger in Vorgärten. Knirschende Reifen auf glühendem Asphalt. Das Surren auf Hochtouren laufender Kühlschränke. Die klingelnde […]

Mehr

»Madeleine« von Paula Bomer erscheint zur Buchmesse

Zur Frankfurter Buchmesse erscheint bei uns der neue Band mit Erzählungen von Paula Bomer. Wer »Baby« und »Neun Monate« mochte, wird »Madeleine« lieben. Einen Ring von Erzählungen, bei dem einzelne Motive immer wieder aufgegriffen und variiert werden. Dieses Mal geht es nicht um junge Paare mit Kindern, sondern um heranwachsende junge Frauen. Die als junge Mädchen […]

Mehr

Der Open House Verlag bei der Frankfurter Buchmesse 2017

Auch dieses Jahr sind wir wieder mit einem eigenen Stand auf der Frankfurter Buchmesse 2017 vertreten. Vom 11.–15. Oktober, immer von 9.00 bis 17.00 Uhr. In Halle 4.1, G 47, direkt neben unseren wunderbaren Kolleginnen vom binooki-Verlag. Unsere Veranstaltungen findet Ihr hier. Wir freuen uns, wenn wir Euch bei uns am Stand begrüßen dürfen!

Mehr

Die neue Homepage des Open House Verlags

Zu Beginn unseres siebten Jahres als Verlag haben wir unsere Homepage noch einmal ganz neu gemacht. Neues Design, neue Farben, mit größerem Slider, neuer Anordnung, Bezug auf bereits bestehende Kritiken etc. Mit Responsive Design, sodass es auf Tablets und Handys zwar leicht anders, aber hoffentlich immer noch gut aussieht. Wir hoffen, es gefällt Euch!

Mehr

Alexander Kluy in der »Wina« über »Die Geigen des Amnon Weinstein«

Einen sehr schönen Artikel über »Die Geigen des Amnon Weinstein« von James A. Grymes hat Alexander Kluy in Wina – Das jüdische Stadtmagazin (»Die Violinen der Hoffnung«, Jg. 6, Nr. 3, S. 52) veröffentlicht: Es sind faszinierend, erschreckende, zärtliche, extrem brutale, verstörende und verzaubernde Geschichten. Präsentiert in einer durchscheinenden, nirgends akademischen Sprache. Kein Wunder, dass […]

Mehr

Pressesalon der Kurt Wolff Stiftung in Berlin

Kommenden Montag, am 29. Mai, findet in der Fahimi Bar in Berlin (Skalitzer Straße 134) der 5. Pressesalon der Kurt Wolff Stiftung statt. JournalistInnnen und BloggerInnen sind von 17 bis 19 Uhr herzlich in die Fahimi Bar eingeladen (Anmeldung: info@kirchner-pr.de). 15 unabhängige Verlage freuen sich auf Gespräche und stellen ihre neuen Bücher für Frühjahr und […]

Mehr