Der Open House Verlag bei der Frankfurter Buchmesse 2018

Nächste Woche ist Frankfurter Buchmesse. Und wir sind wieder mit einem eigenen Stand dabei, in Halle 4.1, Stand G 47, direkt neben unseren großartigen Kolleginnen vom binooki Verlag.
Hier haben wir ein paar unserer Termine zusammengestellt. Besonders gespannt sind wir natürlich auf die Auftritte von Christoph Jehlicka am Freitag und am Samstag. Wir freuen uns auf Euren Besuch!

10.–14. Oktober 2018, 9.00–17.00 Uhr, Frankfurt, Frankfurter Buchmesse
Open House Verlag: Halle 4.1, G 47

11. Oktober 2018, 17.00–19.00 Uhr, Frankfurter Buchmesse, Halle 4.1, F 66
»Wir tanzen aus der Reihe!« Unabhängige Verlage laden zum Feiern ein. Treffen Sie auf spannende Verlage, Bücher und Menschen. Frankfurter Buchmesse, Halle 4.1., F 66 sowie Gänge F und G.

12. Oktober 2018, 12.30–13.00 Uhr, Frankfurter Buchmesse, Leseinsel der unabhängigen Verlage
Bei der Frankfurter Buchmesse, am Freitag, mittags zur besten Zeit, liest Christoph Jehlicka auf der von der Kurt Wolff Stiftung betreuten Leseinsel der unabhängigen Verlage (Halle 4.1, D 36) aus seinem Debüt »Das Lied vom Ende«, einem Familienroman voller Tempo und Perspektivwechsel, einem vielschichtigen, tragikomischen Buch über die Abenteuer des Zusammenlebens.
Ort: Leseinsel der unabhängigen Verlage, Frankfurter Buchmesse, Halle 4.1, D 36

12. Oktober 2018, 14.00–15.00 Uhr, Frankfurter Buchmesse, »Sachsen-live«-Gemeinschaftsstand
Das Leipziger Forschungsprojekt FiDiPub und das Social CRM Research Center veranstalten unter dem Titel »Alles ist gut, solange ihr innovativ seid!« eine Fishbowl-Diskussion zum Thema »Innovationsfähigkeit der deutschen Buchbranche in Zeiten der Digitalisierung«. VertreterInnen aus Verbänden, Unternehmen und Wissenschaft debattieren die Innovationspraxis der Gegenwart und werfen einen Blick in die Zukunft. Sie sind herzlich eingeladen mitzudiskutieren: Ein freier Stuhl steht am runden Tisch bereit. Mit: Michael Damm (neo campus GmbH, Leipzig), Rainer Höltschl (Open House Verlag, Leipzig), Cigdem Aker (Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Frankfurt a.M.), Jonas Al-Nemri (Bookbakers, Freiburg), Olaf Bryan Wielk (Beemgee, Berlin), Damaris Kroeber (Innovationsberaterin, Leipzig), Kristyna Jaklová (Verwegener & Trefflich, Leipzig).
Ort: „Sachsen-live“-Gemeinschaftsstand, Frankfurter Buchmesse, Halle 3.1., H 33

12. Oktober 2018, ab 21.00 Uhr, Frankfurt/M., Literaturhaus Frankfurt
Der Pflicht-Termin am Freitagabend. Und wir laden mit ein! Book Fair a-go-go 2018: Feiern mit den Independent-Verlagen! Erst die Hotlist-Preise, dann die Party! Moderation der Verleihung: Anna Engel (hr2-kultur). DJs: Antje Keil & Katharina Schmidt. – Einlass ab 20 Uhr, Preisverleihung 21 Uhr. Abendkasse 5 Euro, Vorverkauf 4 Euro
Es laden ein: AVIVA / BILGERVERLAG / BINOOKI / CULTURBOOKS / LILIENFELD / LUFTSCHACHT / MAIRISCH / MIKROTEXT / MILENA / OPEN HOUSE / SALIS / SECESSION / VERBRECHER / VOLAND & QUIST
Ort: Literaturhaus Frankfurt. Schöne Aussicht 2, 60311 Frankfurt am Main

13. Oktober 2018, 15.00–16.00 Uhr, Frankfurter Buchmesse, »Sachsen-live«-Gemeinschaftsstand
Literarisches Speed Dating – AutorInnen mal anders kennenlernen! An sechs Tischen des »Sachsen-Live«-Gemeinschaftsstandes sitzt je ein/e Autor/in eines sächsischen Verlages mit seinem/ihrem aktuellen Buch. An jedem Tisch können max. drei Gäste Platz nehmen und eine Fünf-Minuten-Lesung genießen. Im Anschluss stehen fünf weitere Minuten für ein Gespräch mit den Autoren zur Verfügung, bevor die Gäste für eine neue Runde den Tisch wechseln. So lernen alle Gäste binnen 45 Minuten drei unterschiedliche Texte und AutorInnen kennen. Mit dabei: Christoph Jehlicka mit »Das Lied vom Ende«, André Herrmann (Voland & Quist, »Platzwechsel«), Fresia Barrientos (Dresdner Verlag, »Spuren der Vergangenheit«), Marie T. Martin (poetenladen, »Woher nehmen Sie die Frechheit, meine Handtasche zu öffnen«), Michelle Steinbeck (Voland & Quist, »Eingesperrte Vögel singen mehr«), Richard Pietraß (Typostudio, «Amerikanische Grillen«). – Moderation: Katja Großer. Eine Veranstaltung von Kreatives Sachsen.
Ort: „Sachsen-live“-Gemeinschaftsstand, Frankfurter Buchmesse, Halle 3.1., H 33

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.